Wie weiter nach der Lehre

Nach der Lehre eröffnen sich dir viele Möglichkeiten. Du kannst zum Beispiel Erfahrungen in deinem Berufsfeld sammeln, dich weiterbilden, einen Auslandaufenthalt oder den Militärdienst einplanen oder die Berufsmaturität nachholen. Setze dich bereits während der Lehre mit deiner Zukunft auseinander.

Deine erste Arbeitsstelle

Weiterarbeiten im Lehrbetrieb
Informiere dich rechtzeitig, ob eine Weiterbeschäftigung nach der Lehre in deinem Ausbildungsbetrieb möglich ist. Eine Weiterbeschäftigung ist in Form einer festen Anstellung möglich oder aber als befristeter Einsatz bis zu deinem nächsten Laufbahnschritt (z.B. Auslandaufenthalt, Weiterbildung oder Anstellung in einem anderen Betrieb).

In einem anderen Betrieb
Bei der Suche nach einer neuen Stelle können verschiedene Wege zum Ziel führen. Du kannst dich im Internet oder in Zeitungen informieren, Spontanbewerbungen versenden, dein Kontaktnetz nutzen oder die Hilfe eines Stellenvermittlungsbüros suchen. Auf unserer Jobplattform findest du ebenfalls offene Stellen: 
Zu den Stellenangeboten

Weiterbildung

Nach deiner Berufslehre gibt es verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zweitlehre
Wenn du deine 3- oder 4-jährige Lehre mit einem eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) abgeschlossen hast, so kannst du eine Zweitlehre zur Erweiterung der Kompetenzen absolvieren. Die Dauer der Lehre kann verkürzt werden. Falls du eine 2-jährige Lehre mit einem eidgenössischen Berufsattest (EBA) abgeschlossen hast, so kannst du eine 2- oder 3-jährige Ausbildung anhängen, damit du ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis erlangst.

Höhere Berufsbildung
Möchtest du dein Fachwissen vertiefen und dich weiter spezialisieren, so stehen dir für eine Zweitausbildung zahlreiche Bildungsgänge der Höheren Berufsbildung offen. Zur Höheren Berufsbildung gehören die Höheren Fachschulen (HF) und die eidgenössischen Prüfungen (Berufsprüfungen und Höhere Fachprüfungen). Für die Prüfungszulassung wird in der Regel Berufserfahrung verlangt. Informiere dich beim jeweiligen Lehrgang.
Weiterbildungen und Studiengänge

Berufsorientierte Weiterbildung
Neben der Höheren Berufsbildung gibt es zahlreiche Kurse und Lehrgänge, welche deine persönliche und berufliche Entwicklung fördern und dich auf neue Aufgaben vorbereiten. Diese Weiterbildungen werden in der Regel mit einer Kursbestätigung des Anbieters abgeschlossen.
Weiterbildungen und Studiengänge

Berufsmatura
Die Berufsmatura ergänzt deine berufliche Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Sie ermöglicht es dir, später an einer Fachhochschule zu studieren.
Berufsmatura

Passerelle
Bei der «Passerelle» handelt es sich um eine Ergänzungsprüfung zur Berufsmatura. Wer sie besteht, hat Zugang zu allen Studiengängen der Universitären Hochschulen (z.B. ETH) der Schweiz. Zugang zu ausländischen Hochschulen verschafft der Abschluss nur dort, wo diese freiwillig den Ausweis der Ergänzungsprüfung anerkennen. Die Vorbereitung auf die Ergänzungsprüfung ist frei wählbar. Sie kann autodidaktisch erfolgen oder im Rahmen von meist zweisemestrigen Vorbereitungskursen. Die Prüfungen werden im Rahmen der ordentlichen Sessionen der Schweizerischen Maturitätsprüfungen durchgeführt. Es finden jährlich je zwei Prüfungen in den drei Sprachregionen statt.